m rugby
Dennis Heinz

Dennis Heinz

Wombats Rugby Chairman

2018

2018

2018 Jahr der Entscheidung. 

 Das Jahr 2018 begann aus Rugby Sicht noch sehr gut für uns der neue Trainer war angekommen und die Mannschaft entwickelte sich vor allem in den Spielen rasant nach weiter. Es gelang sogar Siege einzufahren. Aber die Beteiligung im Training sank und so auch die Zufriedenheit bei mir dem Chairman und beim Trainerteam um Cheftrainer Garry Dineen. Wir mussten am Ende zur Ultima Ratio greifen und uns aus der Saison im laufenden Ligabetrieb abmelden um uns neu zu finden. 

 Was tun gegen die Probleme? Wieso bleiben früher verlässliche Spieler plötzlich fern? 

 Alle diesen Fragen wurden gestellt und hinterfragt und wir kamen zu dem Schluss es muss sich was ändern! Es werden nicht mehr die Spieler gebraucht die sich zwar zu spielen aufrufen und abrufen lassen, aber für das Training zu weit weggezogen sind. Es braucht wieder Spieler die den Kontakt zu den VfL Jesteburg Wombats auch aus Nähe zum Club haben und nicht nur aus langjähriger Freundschaft. Es steckt so viel Potential in der Mannschaft und der Trainingsumgebung beim VfL Jesteburg, das muss positiv genutzt werden. 

 Was also tun um diese Spieler zu erreichen? 

 Es musste Werbung gemacht werden, der Club attraktiv gemacht werden nach außen geöffnet werden und sich ein neuer Ethos etablieren, der auf einem neuen Team aufbaut und nicht nur auf Freundschaft zwischen den Spielern so wertvoll diese Freundschaft auch ist.  

 Es wurden Flyer gedruckt und verteilt eine neue Website erstellt, auf der Sie sich grade befinden. Ein neues Kit entworfen, welches Sie hier bald bestaunen und kaufen können. Und der alte aber funktionelle Team und Uniformitätsgedanke unter unserem neuen Motto: „Respect and Honor can`t loose!“ zusammengefasst. 

 Es lief sehr schleppend an wir verloren zuerst weiter Spieler an andere Aktivitäten, aber es war wohl auch vermessen meiner Seits zu glauben das eine Mannschaft aus 17-18 jährigen die Schulzeit überstehen würden. Und wer kennt es aus seiner Jugend nicht irgendwann interessiert man sich für andere Sachen und die Ausbildung und Universität frisst einem die Zeit weg. 

 Nach kurzer Zeit, aber plötzlich der Umschwung es kamen neue junge Männer und die haben es alle miteinander in sich. Die Trainingsbeteiligung steigt genau wie der Spaß und die Laune bei allen beteiligten. Spring auch du mit auf, auf den Zug der Euphorie, und wer weiß vielleicht kommen ja auch wieder alte neue Gesichter zu uns zurück, wenn ihre Ausbildung oder ihr Studium angelaufen sind und der Hunger nach dem Rugby Ball zu groß wird. Das Team ist da und Wartet auf euch, aber jeder Mann bei den Wombats muss sich seinen Platz verdienen!

Share this post

Close Menu
Translate »